Weingut

Aufgrund des angrenzenden Pfälzer Waldes steht uns ein sehr vielfältiges Bodenrepertoire, vom Sand- zum Kalkstein zur Verfügung. Das ermöglicht uns jede Rebsorte auf ihren optimalen Standortbedingungen anpflanzen zu können. Durch vielfältige Ökologische Begrünungsmischungen im Weinberg, nicht selten sind hier der Feldhase, Fasan oder auch Bienen anzutreffen, werden Nützlinge gefördert, der Chemieeinsatz erheblich vermindert und der Humusgehalt bzw. die Bodenstruktur verbessert. Denn guter Wein wächst auf vitalen Böden. Der Traubenwickler, ein bedeutendes Schädlingsinsekt wird in Eschbach mit Pheromonen verwirrt, somit kann auf einen Insektizideinsatz verzichtet werden.